Zur Homepage

Davor lief

Radio-Shows

Details zu The Bottrops

Bandinfos

THE BOTTROPS bedeutet soviel wie "die, die aus Bottrop kommen", dies erklärt aber nur unzureichend die desolate Bandgeschichte: Irgendwann, so ca. 2005, trafen sich 5-6 hoffnungslose Fälle im Refugium für SEH- und HÖR-BEHINDERTE, um dort Musik zu machen. Darunter Jacho (git) , Steve (dr) und Slash (bass) . Das Programm reichte von Punk und Garage bis hin zu afrikanischem Folk-Pop und einem frei improvisierten MUSIKKABARETT für die Blindenschule, dass man den Jungs bis heute nicht verziehen hat. Ab und zu sass auch Oskar "Francesco" , der erste der es mit "Singen" versuchte, dort im Refugium rum und hatte nichts zu tun; und so langsam entstand eine echte richtig feste KAPELLE mit zusammenhängenden Tönen und dem ersten eigenen Song "Ruf Mich An!". Leider mochten weder die Blinden, die Tauben noch die Nachbarn diese alternative Musik, und so wurden alle aus dem Refugium geworfen. Bald erklärte sich das Gemeindehaus der Kirche im Nachbarstadtteil für unsere Musik bereit. Einzige Option war, dass wir dort auch mal einen ROCKGOTTESDIENST spielen. Dazu ist es aber nur einmal gekommen, der Pastor wollte unsere Musik nicht nochmal ertragen. Oskar verliess dann nach kurzer Zeit wieder die Lust an der Musik und er ging anderes Hobbies nach, die ihm wichtiger erschienen. Na ja egal, sein Stil passte eh nicht dazu. (Mischung aus Fön, Staubsauger und Schlagerparade). Er ist aber immer noch aktiver Wegbegleiter und KRITIKER unserer Musik (auch wenn wir ihn bis heute nicht überzeugen konnten). Benno sass oft nervend beim Proben in der Ecke, versuchte die Lieder mitzusingen und grinste doof. Strafe musste sein - von nun an sang er. Er überraschte mit Ehrgeiz und Talent, neue Lieder liessen nicht lange auf sich warten. Die meiste Zeit verbrachten wir aber mit Bier trinken und einen Stil zu finden, der allen recht war. Wir suchen bis heute. Ungefähr einen Monat später spielten wir auch unser erstes echtes KONZERT (seit dem legendren "Rockgottesdienst"). Immerhin 16 Leute waren da. Na ja, 7 Musiker der anderen Bands, 3 Veranstalter, 5 unserer Freunde und Familien, sowie ein durchgeknallter Alt-Hippie, den keiner kannte. Alle waren nicht besonders begeistert. Zwei Wochen später hat dann Drummer Steve alles hingeschmissen, weil ihm wohl unsere Vorstellungen von Professionalität und kommerziellen Erfolg zu weit gingen. Er war von der wachsenden Berühmtheit total überwältigt und kam einfach nicht mehr damit klar. Mit Cris Crise ist jetzt ein hoffnungsvolles neues Talent dabei. Der kam damit aber auch nicht klar, also musste Robo Borowski ran. Der damit wiederum so gar nicht klar kam und nun ist The Ace da. Wilkommen Ace. Wir schreiben das Jahr 2010 und es ist viel passiert. to be continued...

Heimatstadt: Kreuzberg

Genre: POWERPOPGARAGEPUNK


Songs in der Playlist

Hinterhofhits (2012)

Song erster Stream letzer Stream Anzahl
Das Produkt 02.01.2015 20.02.2024 203
Du Kannst Nichts, Du Bist Nichts 12.03.2015 16.02.2024 164
Einer Von Uns 07.01.2015 12.02.2024 186
Go2Hell 01.01.2015 29.02.2024 157
Ich Sende 03.01.2015 30.01.2024 159
Kannibale 01.01.2015 01.03.2024 171
Menschenmaterial 21.01.2015 20.01.2024 179
Ramona 09.01.2015 16.02.2024 170
Schaf Im Wolfspelz 18.01.2015 24.02.2024 159
Schönheits-OP 18.01.2015 05.03.2024 173
Täglich Mehr (Grüsst Das Murmeltier) 02.02.2015 22.02.2024 157
Wegen Dir 30.01.2015 15.02.2024 149
Weltuntergang Abschaffen! 19.01.2015 03.02.2024 189
Zusammen Sein 02.01.2015 02.02.2024 158
Die Maschine 10.01.2015 05.02.2024 158